Fitnesscenter in Deutschland

Wo du Fitnesscenter in Deutschland findest

Wenn du in die köstliche deutsche Küche eintauchen willst, vor allem in die Küche mit Fleisch, Milchprodukten und reichhaltigen Brotsorten, ganz zu schweigen von Schokolade, dann könntest du dir Sorgen machen, wie sich das auf deine Taille auswirken wird. Man könnte sich sogar darüber wundern, wie manche Deutschen es schaffen, sich trotz einer so verlockenden Fülle an reichhaltigem Essen fit zu halten. Oder du bist im Urlaub und möchtest dein Trainingsleben in Ordnung bringen, um eine Art von Trainingsroutine zu entwickeln. Wie dem auch sei, Fitnessaktivitäten sind sehr wichtig, um körperliche und bis zu einem gewissen Grad auch geistige Gesundheit zu erhalten. In Deutschland gibt es eine ganze Reihe von Fitness-Clubs, Fitness-Studios und sogar riesige Fitness-Franchises, die reichlich Platz und Training bieten, damit du deine Fitnessziele erreichen kannst. Hier sind einige der beliebtesten, die du ausprobieren kannst:

– McFit

McFit ist ein Fitness-Franchise mit rund 80 Standorten in Deutschland. Ein 24-Stunden-Fitness-Club, dem du für etwa 17 Euro pro Monat bei einem Mindestvertrag von 1 Jahr beitreten kannst. Das Fitnessstudio ist eines der preisgünstigsten im Land, und obwohl sie kein Training anbieten, sind die verschiedenen Zonen farblich gekennzeichnet, um Geräte für Anfänger, mittlere und fortgeschrittene Fitnessstufen sowie einen separaten Bereich für Cardiogeräte anzuzeigen.

– Holmes Platz

Dieser Fitnessclub befindet sich sowohl in Deutschland als auch in anderen Ländern wie Österreich, den USA und der Schweiz und ist oft 18 Stunden lang von 6.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Der Mitgliedsbeitrag liegt bei ca. 99 Euro und dafür bietet die Anlage neben Cardio- und Krafttrainingsgeräten auch Kurse wie Aerobic, Yoga und Pilates, Spa-Einrichtungen wie Sonnenbänke, kosmetische Dienstleistungen, Dampfbäder, Pool und Sauna und schließlich ein Restaurant und eine Club-Lounge. Dies ist eines der umfassenderen Pakete, dass es dir ermöglicht, in ein und derselben Einrichtung zu trainieren und zu entspannen.

– Fitness für Frauen

Wenn du in Berlin auf der Suche nach einem Fitnessstudio bist, welches mehr auf die Bedürfnisse von Frauen zugeschnitten ist, dann solltest du Women’s Fitness ausprobieren. Mit einem Mitgliedsbeitrag von rund 49 Euro pro Monat und einem 3-Monatsvertrag hat dieses Fitnessstudio auch Trainerinnen und ist nur für Frauen. Neben Cardio- und Krafttrainingsgeräten bietet das Fitnessstudio auch Kurse wie Yoga, Step-Aerobic und Pilates sowie Dienstleistungen wie Bräunen und Saunen an.

– Kaifu-Lodge

Dieses Fitnesszentrum ist eines der Spitzenzentren, das auch Spa-Dienstleistungen, einen Free-Climbing-Bereich, Restaurants und Squash-Plätze bietet. Die Turnhalle verfügt über eine Vielzahl von Herz- und Krafttrainingsgeräten und eine Stretchingzone. Das Spa hingegen verfügt über ein beheiztes Außenbecken, finnische Saunen, Dampfbad, 2 Innenbecken, einen Kaminraum zum Faulenzen, Massagebereiche und einen Eisraum. Es gibt viele Kurse, darunter auch Tai Chi, aber Einzelheiten zur Mitgliedschaft sind nur in der Lodge selbst zu finden.