SCHWIMMEN

Schwimmen

Schwimmen als aktiven Sport und Abenteuer erleben

Schwimmen ist eine gute Möglichkeit, sich in Form zu bringen und eine wertvolle Fertigkeit zu erwerben. Um ein guter Schwimmer zu werden, muss man zwar einige Ängste vor dem Wasser überwinden und auch konsequent sein, aber dies ist eine der Fitnessaktivitäten, die sich auszahlen. Schwimmen ist ein Ganzkörpertraining mit unglaublichen Vorteilen wie der Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit und der Steigerung der Muskelkraft ohne den Aufprallschock, der bei anderen Sportarten, wie z.B. Laufen entsteht. Außerdem kannst du, sobald du die Hürde des Anfängerschwimmens überwunden hast und mit dem regelmäßigen Schwimmen beginnst, Badeferien und Abenteuer erleben und deinen Abschluss im „Schwimmbad“ in den Seen, Flüssen und Ozeanen machen! Schwimmen in der Natur ist eine sehr lohnende Erfahrung, und wenn du einen Urlaub oder auch nur einen kurzen Ausflug machst, um neue Gewässer kennen zu lernen, kannst du die Welt durch Schwimmen sehen.

Vorteile des Schwimmens

Schwimmen ist aufgrund seiner zahlreichen Vorteile eine großartige Allround-Aktivität. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf:

– Verbesserte Herzfrequenz ohne Stoßbelastung

– Verbesserte Muskelkraft, Ausdauer und kardiovaskuläre Fitness

– Hilft dir, ein gesundes Gewicht und eine gesunde Lunge zu erhalten

– Bringt Entspannung und Frieden durch Stressabbau

– Verbesserte Koordination, Körperhaltung und Balance

– Verbesserte Flexibilität

– Bei einigen Erkrankungen und Verletzungen wirkt es als eine sehr wirkungsarme Therapie

Anfängertipps für Schwimmer

1.         Die richtige Form beherrschen

Genau wie bei vielen anderen Arten von Übungen ist die Einhaltung der richtigen Form von entscheidender Bedeutung. Daher ist es ratsam, sich für einige Stunden von einem Ausbilder beraten zu lassen, bevor man versucht, allein zu schwimmen.

2.         Einen konsistenten Zeitplan für das Schwimmen haben

Konsistenz ist entscheidend, wenn man etwas lernt. Wenn du also Schwimmen als eine Fertigkeit erlernen möchtest, dann hilft es dir, wenn du 10 Sitzungen für die Dauer von einem Monat einplanst, um alle Grundlagen zu erlernen, die richtige Form zu lernen und im Wasser selbstbewusst zu werden.

3.         Die richtige Ausrüstung haben

Wie jede andere Sportart erfordern auch Wassersportarten wie das Schwimmen eine gewisse Ausrüstung. Investiere in eine Schwimmmütze, eine Schwimmbrille und Badeanzüge, die dich in Stimmung bringen und dich auch auf deine Schwimmaktivitäten vorbereiten.

Beste Badeferien / Schwimmorte der Welt

Es gibt viele Orte um Badeferien zu machen, landschaftlich reizvolle Orte, an denen du deine Aktion durchführen kannst. Hier sind ein paar Beispiele:

– Schwimme wie ein Delfin in den Gewässern des Utersumer Strandes oder am Weststrand in Deutschland, während du gleichzeitig anderen Meeresaktivitäten nachgehst, das Meeresleben genießt und Sehenswürdigkeiten besichtigst.

– Schwimme am Weststrand, besonders wenn du Meeresformationen und Buchtenformationen unter Wasser magst.

– Schwimmen im See ist eine großartige Möglichkeit, den Charme und die Ruhe zu erleben, die sie bieten. Du kannst sogar noch einen Schritt weiter gehen und in einigen aufregenden Seegebieten wie dem Königssee in Deutschland schwimmen.